Sterne und Steine nutzen - Teil 2

Universelle Zahlenreihe für die Steuerung von Ereignissen, 942181942, Sphäre, GEISTIGE HOMÖOPATHIE nach Grigori Grabovoi®

Hinweise zu einzelnen Sternbildern

Hinweis 1:

Es geht jeweils darum, daß wir uns oder unsere Steuerung an das jeweilige Sternbild anbinden. Die Anbindung erfolgt durch Konzentration auf die Zahlenreihe, oder den Namen, oder das Bild des Sternbildes. Diese vereinfachte Nutzung ist möglich, wenn wir das entsprechende Sternbild vorher normiert haben. Und bitte den Einstieg und den Ausstieg nach Hugin Munin nicht vergessen.

 

Hinweis 2:

Die Numerierung der nachfolgenden Sternbilder richtet sich nach der Folge im Buch "Die Zahlen der Sterne für ein ewiges Leben".


7) Sternbild "Fuhrmann"

Fuhrmann verkörpert das Prinzip der Hilfe für andere Systeme. Seine Gestalt ist bereits Hilfe für die ewige Entwicklung der anderen Systeme.In diesem Sternbild gibt es viele offene Sternhaufen. Hier sammelt sich viel Licht, ausgehend von den Menschen. Das hilft den Tieren und anderen Systemen.
Sehen Sie hierzu auch in "Fragen an Hugin Munin Teil 2" im Blog unter "Magischer Transparenz".


11) Sternbild Rabe

Durch die Anbindung an das Sternbild Rabe können wir Entscheidungen treffen, auch wenn uns Informationen fehlen oder wir etwas nicht wissen. Das ist klar. Genau dadurch können wir aber auch lernen, Entscheidungen zu treffen, statt diese aufzuschieben.
In der germanischen Mythologie gibt es auch Raben, aber in einem anderen Zusammenhang.

Bitte sehen Sie hierzu auch bei "Gruss-/Visitenkarten".


22) Sternbild Giraffe

 

Symmetrien bringen ein gewisses Maß an Harmonie in den Körper und in die Welt.

 

Im kollektiven Bewußtsein ist eine symbolische Darstellung der Giraffe entstanden, die äußerst harmonisch aufgebaut ist. Und zwar so weit, daß die Teile sich selbständig wiederherstellen können.

 

Hier wird das Prinzip der speziellen Lage zueinander sichtbar, die dann zu einer harmonischen Dynamik führt. Im Menschen gibt es deshalb auch die Möglichkeit, sich aus Teilen des physischen Körpers wieder selbst zusammenzusetzen, z.B. aus einer Zelle oder einem Molekül etc.

 

Es ist die Struktur eines Objektes (der Mensch ist ein Informations-Objekt!), die uns Antworten liefert. Wir erkennen, daß sich die wahre Realität aus sich heraus selbst harmonisch entwickelt.


35) Sternbild "Schwan"

Mit der Konzentration auf den Stern Theta Schwan können wir z.B. auch eine Information wiederherstellen oder auch eine Verbindung, wenn der Zugriff nicht mehr gegeben ist. Bitte schauen Sie hierzu auch im Menüfeld links unter Kraftbilder, dort gibt es einen Schwan.

 

40) Sternbild "Kleiner Bär"

Im Sternbild "Kleiner Bär" können wir sehen, daß selbst die härtesten Systeme sehr durchsichtig und lenkbar sind. Härte ist eigentlich nur eine Reaktion des Systems. Die Durchsichtigkeit erlaubt, daß wir jedes System, jede Erscheinung von innen her betrachten. Es bietet sich z.B. auch an bei ganz alltäglichen Problemen mit einem Gerät an. z.B. eine Osmoseanlage oder einem Computer. Solche Geräte sind den meisten Menschen immer noch ein Rätsel.

 

42) Sternbild Kleiner Löwe

a) Durch die Anbindung an das Sternbild Kleiner Löwe können wir den Effekt nutzen, das Ganze und das Detail zu betrachten oder zugrunde zu legen. Anbinden können wir uns selber oder unsere Steuerung.

b) Die Technik des Total-Erfassens von dem Ganzen und dem Detail als solche können wir hier nicht erlernen.

 

44) Sternbild "Mikroskop"

Astronomisch gibt es angeblich nur Unauffälligkeit in diesem Sternenbild. Bei dem Stern Gamma Mikroskop führt die Bahn fast geradelinig weg von uns in die Tiefe des Raumes. Und was tut ein Mikroskop? Es erlaubt die Ausbreitung in die Tiefe des Raumes, um immer mehr Wissen zu erhalten. Der Astronom Lacaille wußte seinerzeit sehr genau, warum er diesen Raumbereich als Mikroskop benannte. Es geht nicht darum, das Mikroskop zu ehren, sondern darum, daß wir uns in jenem Raumbereich mit Wissen anfüllen können. Wenn wir es richtig machen, fließt hier Information ähnlich wie Wasser in die Struktur unseres Bewußtseins.

52) Sternbild Pfau

Das Sternbild Pfau trägt nicht ohne Grund diesen Namen. Der Pfau zeigt uns ab und zu, was es mit der Ausweitung der Komplexität auf sich hat. Wollen wir, daß bestimmte Prozesse synchron und zeitgleich erfolgen, dann brauchen wir eine Bewegung der Information in Richtung Gemeinsamkeit.

Beispiel: Wir wollen, daß der Rechtsanwalt der Gegenpartei (der ja auch Eigen-Interessen verfolgen könnte), daß die Gegenpartei selbst und daß wir zu einer Gemeinsamkeit finden. Dann empfiehlt sich die Konzentration auf das Sternbild Pfau unter diesen Gesichtspunkten.



57) Sternbild "Paradiesvogel" (Apus)

Das Sternbild Apus fördert nicht nur die Phantasie, wenn wir uns darauf konzentrieren. Mit diesem Sternbild können wir auch neue Lösungen für uns holen.

 

60) Sternbild "Fische"

Das Sternbild kannten schon die Babyloner. Also weit vor der Zeit der Griechen. Sowohl in der griechischen Mythologie wie auch in der Astronomie läuft die Darstellung bei Alpha Piscium zusammen. Auf der Ebene der Information ist es so, daß das Innere das Äußere erschafft. Und die zwei Wesen sind miteinander vollkommen verbunden. Daher die Zusammenbindung der beiden Schwänze der Fische (so wie auch äußere Schönheit und innere Liebe miteinander verbunden sind). Sehen Sie hierzu auch in "Fragen an Hugin Munin Teil 2" im Blog unter "Magischer Transparenz".  

 

61) Sternbild Luchs

Die Anbindung liefert uns Information über die Bewegung einer Information. Hier können wir verstehen, was sich ändert bei einer Information in Bezug auf Schnelligkeit, Bestimmtheit, horizontaler oder vertikaler Richtung.

Also: Wir können können Informationen über die Bewegung einer Information erhalten.

 

 


62) Sternbild "Corona borealis"

Im Sternbild "Corona Borealis" steckt das Wort "Chronos", die Zeit. Hier laufen viele Verbindungen zusammen. Wir können hier unsere Entwicklung in Richtung des ewigen Lebens zu einem bestimmten Zeitpunkt erreichen. Oder auch den Zeitraum dafür festlegen. Die Zeit ist hier steuerbar.

Da es in diesem Sternbild 400 Galaxien gibt, können wir uns leicht vorstellen, daß hier extrem viele Verbindungen aufgebaut sind.

 

Sehen Sie hierzu in "Fragen an Hugin Munin Teil 2" im Blog unter "Magischer Transparenz", Frage 21 sowie "Anwendungen im Alltag - Teil 2" zu Konzentrationsübungen.

86) Sternbild "Kreuz des Südens"

Im "Kreuz des Südens" kreuzen sich Informationsflüsse. Das ist die Basis für die Freude der ewigen Weiterentwicklung.

In dem Sternengebiet in der Nähe des "Kreuzes des Südens" gibt es astronomisch gesehen auch den sog. Kohlensack. Eine dunkle Erscheinung am Himmel. Die Astronomie sagt, es ist wie ein Loch in der Milchstraße. Das ist soweit richtig. In Bezug auf die sonstigen Aussagen werden die Wissenschaftler erst noch lernen, was es ist. Richtig ist, daß wir hier ungestört von der Milchstraße in die Tiefe des Raumes gehen können.

Richtig ist auch, daß die göttliche Ebene hierüber einen Teil der Höherentwicklung steuert. Da quillt 'Helles' heraus.

Hinweis: Zur weiteren Orientierung gehen Sie am besten links im Menüfeld auf "Aktuelles".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0