Vom Umgang mit der Zeit

Ewiges Leben, 1489999, Sphäre, GEISTIGE HOMÖOPATHIE nach Grigori Grabovoi®

1. Eine Erkenntnis während einer Meditation

In Meditationen, in der Hellsicht und auch im Halbschlaf zeigen sich oft Bilder vor dem geistigen Auge. In dem nachfolgend geschilderten Beispiel zeigte sich ein gestrickter Streifen aus weiß und grün, ca. 4 cm breit, der von oben nach unten hing, hin und her pendelte und sich dabei verbog.

Bedeutung:

Die Zeitabhängigkeit der Erscheinungen (= Farbe, ...) und Materie (Eigenschaften wie Biegsamkeit, Konsistenz...) und Existenz (= vorhanden, nicht vorhanden etc.).

 

Also: In der 3-dimensionalen Welt ist die Erscheinungswelt beschränkt.

-          Fast alles altert über die Zeit. Selbst Farbe scheint sich im Laufe der Zeit von der Brillanz her zum Nachteil zu verändern. Die Einwirkung von z.B. stärkerem Licht und Feuchte etc. bringt noch schnellere Alterungsprozesse.

-          Wer sich mit dem Mona-Lisa-Effekt (siehe Drehbuch des Lebens, Folgen 10, 11 und 13) aber richtig auseinandergesetzt hat, der hat gemerkt, daß die Anziehungskraft hier im Laufe der Zeit aber sogar steigen kann. Das paßt nicht zu unserer Vorstellung vom Altern.

-          Es gibt also aus der 3-dimensionalen Welt einen Zugriff auf „höhere“ Möglichkeiten. Darin zeigt sich, daß wir eben nicht in einer 3-dimensionalen Welt leben, sondern in einer 3-dimensionalen Vorstellungswelt. Wir begrenzen uns selbst auf die 3-Dimensionalität. Genauso ist es auch mit dem Altern. Wir begrenzen uns selbst und deshalb unterstellen wir, daß es Alterungsprozesse gibt.
Ein Löwe, ein Adler (Erklärung siehe Punkt 4), die Mona-Lisa u.a. machen uns vor, daß dieses Universum ganz andere Fähigkeits- und Entwicklungsmöglichkeiten bietet.
Verlassen wir die Welt des Nicht-Wissens und der falschen, d.h. unserer begrenzten  Vorstellungswelt, d.h. die Grenze, die wir uns selbst auferlegen, auferlegt haben oder uns durch Manipulation auferlegt wird, so wird uns schlagartig vieles klar, weil wir zum Schöpfertum und zum Schöpfer zurückgekehrt sind. Dann eröffnen sich für uns neue Möglichkeiten und die Begrenzungen verschwinden, wie z.B.

* eine Materie kann an einem Ort sein und plötzlich verschwinden und andernorts wieder
   auftauchen.

* ein Mantel ist rot und wandelt sich nach Zeit X in grün etc. (= Tarnkappe).

* eine Farbe wird mit zunehmender Zeit brillanter etc.

 

Also:   Geistige Reisen in die Zeitlosigkeit sind ein guter Ansatz. Zeitlosigkeit können wir auf
             verschiedenen Wegen erreichen, z.B. in der Meditation, durch geistige Übungen.

(Hugin Munin)

2. Erklärende Hinweise:

 

a.    Woher weiß ich denn die Bedeutung der Bilder?


Antwort: Die Bedeutung der Bilder wird nur über die Ausbildung unserer Persönlichkeit verständlich. Ab einem bestimmten Reifegrad erhalten wir von „oben“ den Schlüssel zum Verständnis.

Hinweis: Informationen zur Bedeutung einzelner Bilder finden Sie im Blog unter "2) Fragen an Hugin Munin", dann unter Punkt "8. Bedeutung von geistigen Bildern".

_______________________________________________________________________________________

b.      Wie kann ich in der 3-dimensionalen Welt auf höhere Möglichkeiten zugreifen?

Antwort: Zum Beispiel durch die Nutzung des „Mona-Lisa-Effektes“. D.h. wir geben unendlich viel Liebe in etwas hinein. So kann ein Maler Liebe in das Bild geben, das er gerade malt.
_______________________________________________________________________________________

c. Was haben der Löwe und der Adler damit zu tun?

Antwort: Ein Löwe verfügt über die Fähigkeit, dasjenige geistig im voraus zu sehen, was er für die Erhaltung seines physischen Körpers braucht. Und ein Adler sieht nicht nur voraus, er kann auch seine Fähigkeiten zur Erzeugung von Teil-Dematerialisierung und Antigravitationskräften einsetzen. Lesen Sie hierzu die14. Folge des Drehbuchs des Lebens.
_______________________________________________________________________________________

d.  Können wir als Mensch durch die Überwindung der ZEIT wieder das paradiesische, Göttliche SEIN erreichen?
Antwort: 
Wir Menschen können das über Übungen zur Erweiterung des Bewußtseins. Sowohl die Konzentration auf Sternbilder und auf Steine bieten hierzu Möglichkeiten. Bitte sehen Sie hierzu das Buch "GEISTIGE HOMÖOPATHIE nach Grigori Grabovoi (R)".


Hinweis: Zur weiteren Orientierung gehen Sie am besten links im Menüfeld auf "Aktuelles".

Kommentar schreiben

Kommentare: 0